2009      zur Bildergalerie

Aktuelles    Infos 2017   Infos 2016   Infos 2015   Infos 2014   Infos 2013  Infos 2012   Infos 2011   Infos 2010   Infos 2009


Pflichtausfahrt nach Grein vom 18. – 21.06.2009

Als Ziel war diesmal Grein an der Donau in Oberösterreich angesagt. Insgesamt 14 Mc-ler (incl. Gastfahrer) fuhren Donnerstags über verschiedene Routen die  550 – 600 km zum schönen Gasthaus „Strudengau“.
Aus Platzgründen musste die erste Nacht in einem anderen, nur 200 m entfernten Hotel verbracht werden. Dies stellte jedoch kein Problem dar, sondern
vielmehr das – scheinbar zur Pflichtausfahrt fast schon übliche – Regenwetter am Freitag und Samstag.
So musste am Freitag schon nach kurzer Fahrt und durchnässung ins Hotel zurückgefahren werden. Samstags fuhren daraufhin einige mit einem gemieteten Kleinbus nach Tschechien zum Shoppen!!, während die Unverdrossenen bei trockenem Wetter mit dem Motorrad die Wachau erkundigten.

Die Heimfahrt am Sonntag verlief auch zu 95 % trocken, sodass die Ausfahrt noch ein versöhnliches Ende nahm. Mühlen – und Waldviertel sowie die Wachau sind tolle Motorradregionen, die sicherlich mal wieder von uns angesteuert werden. Außerdem sind uns (Ober) Österreicher sprachlich, preislich, bierlich und kulinarisch sehr ähnlich, sodass diesbezüglich keine Probleme auftraten.

Besonders erwähnenswert ist der deutsche Kellnerazubi im „Strudengau“, der es uns an nichts mangeln ließ. Von der bei Motorradfahrern gefürchteten österreichischen Polizei war nichts zu sehen, scheinbar ist alles auf die Durchgangsrouten in Tirol ausgerichtet.
Landschaftlich ist die Donau von Kelheim bis Wien auf jeden Fall empfehlenswert.

Weil diesmal keiner unfreiwillig abgestiegen ist, es keine Pannen gab und der rundherum herrschenden guten Laune gibt es auf jeden Fall ein


Motorradtreffen am 25.07.09 

ES HAT GEKLAPPT !!! …. die Schnapszahl hat uns Glück gebracht! Nachdem die letzten 5 Motorradtreffen bei Dauerregen stattgefunden haben konnten wir uns in diesem Jahr überraschend über ein trockenes Treffen freuen! ( „trocken“ natürlich nur von oben … ).
 Dunkle Wolken am Samstagmorgen hatten uns veranlasst, die Bühne regensicher zu verpacken…. da die Band im letzten Jahr auf der Bühne fast ertrunken wäre war unser Vertrauen in den Wettergott bzw. Wettervorhersagen nicht mehr grenzenlos! Diese „Verhüllungsaktion“ hätten wir uns sparen können – aber das Ganze war hübsch anzuschauen! An dieser Stelle vielen Dank an die Firmen Getränke Herb
und Walter Bau für das tolle „Bühnen-Equipment“!
Die „Chicken Babes“ präsentierten sich in Bestform – mit einer zweiten Sängerin und darum mit noch mehr Power als im vergangenen Jahr. Die Auswahl der Songs hat den Geschmack der Anwesenden genau getroffen und das Publikum honorierte das mit zahlreichen Tanzeinlagen. Mit zunehmender Stunde wurde es auf der Tanzfläche dann auch richtig voll. Sogar überzeugte Nicht-Tänzer konnten sich die eine oder andere rhythmisch zuckende Bewegung nicht verkneifen …

Schade nur, dass es sehr schnell zu kühl wurde um draußen zu sitzen.
Nach der letzten Zugabe der  Band haben sich darum viele unserer Gäste in Richtung warme Wohnung verabschiedet. (11,5 Grad sind auch etwas wenig für eine lauschige Sommernacht!!!)

Aber wir wollen nicht unbescheiden sein … dieses Jahr trocken … und nächstes Jahr mindestens 36 Grad !!!! VERSPROCHEN !!!!!

Danke an alle Mitglieder und Helfer die für diesen „Event“ fast 3 Tage im Einsatz waren. Nicht zuletzt auch ein „Danke schön“ für die Geduld und das Verständnis der Anwohner rund um die Auerbachhalle.

Wir hoffen sehr, dass sich die Lärmbelästigung in erträglichen Grenzen gehalten hat


 

Gelungene Herbstausfahrt 2009

Wenn die Tage kürzer und die Bäume kahler werden ist die Zeit für die letzte offizielle MC-Ausfahrt vor der langen Winterpause gekommen! Immerhin 17 Motorräder ( incl. Fahrer! ) beteiligten sich an unserer traditionellen „Herbstausfahrt“.
In 3 Gruppen ging es auf unterschiedlichen Strecken und bei idealem Motorradwetter auf die Reise in unser Wochenend-Quartier "Burghotel Dhaun“ bei Kirn im  Hunsrück.
Das etwas antiquierte Gemäuer ( Baujahr 1738 )  wurde einst von der Burgherrin zu Dhaun für ihren Geliebten erbaut …. ein schöner Brauch der zum Leidwesen der MC-Herren heute leider aus der Mode gekommen ist …. !

Am ersten Abend wurden wir mit Braten vom Holzkohlegrill und Tanzmusik empfangen wobei der Braten mit Begeisterung und die Tanzmusik mit Zurückhaltung aufgenommen wurde …. der vom Hotel eigens engagierte Alleinunterhalter muss sich wie David Copperfield gefühlt haben : …. mit dem Zauberwort „Damenwahl“ hat er es geschafft den MC Urbach schlagartig verschwinden zu lassen !!! Auf der gemütlichen Hotelterrasse, weit weg von Musik und Tanz haben wir den ersten Tag bei ein bis zwei Bierchen ausklingen lassen.  

Am Samstag war wieder volles Motorradprogramm angesagt … keine Straße zwischen Rhein und Mosel war vor uns sicher. Ein altgedientes MC-Mitglied musste leider feststellen, dass Warnschilder durchaus dazu gedacht sind vor evt. Gefahrenstellen zu warnen … diese Schilder zu ignorieren birgt gewisse Risiken …! Zum Glück ist alles gut ausgegangen und alle konnten die Heimfahrt am Sonntag aus eigener Kraft und mit dem eigenen Motorrad antreten!

Die Heimfahrt verlief ( abgesehen von einem überraschend leeren Tank ) problemlos … die Pfalz hat uns mit einem kräftigen Regenschauer verabschiedet … das war jedoch kein Problem da uns das „Ländle“ sofort mit strahlendem Sonnenschein begrüßt hat! „drhoim isch halt drhoim“!!!



Es war eine gelungene und lehrreiche Ausfahrt:
Viele Mopeds kamen zum ersten Mal in den Genuss einer Bootsfahrt  / Diverse Mitglieder mussten lernen dass in Baustellen durchaus mit Gegenverkehr zu rechnen ist  wenn die Ampel rot zeigt /  In Frankreich sind mehr Äpfel auf der Straße als auf den Bäumen / Bernhardiner eignen sich super als Wachhunde / Hinter Kurven stehen manchmal Hindernisse  / Notärzte dulden keinen Widerspruch / Es empfiehlt sich den Reservehahn nach dem Tanken wieder zurückzustellen / Mit etwas Fantasie können aus Servietten Hygieneartikel hergestellt werden / Kegeln macht nicht schlank!

Das und vieles mehr bleibt uns von diesem Wochenende in Erinnerung !!!!!

Vielen Dank an Mr. President „Gonzo“ für die Organisation dieser Tour!



3. Mud-Race am 5.09.2009 in Urbach - Timm Rietgraf war für den MC Urbach am Start

„Schrott muß nicht Schrott bleiben …. „
Da auch die jüngsten MC-Mitglieder waschechte Schwaben sind wird ein Motorrad das nach einem Sturz nicht mehr straßen-tauglich ist nicht  einfach verschrottet sondern kurzerhand schlammtauglich umgebaut! Mit unkonventionellen + nicht ganz serienmäßigen Anbauteilen sowie guten Ideen wird aus einer schrottreifen Kawasaki ein 1-a Renngerät abseits der befestigten Straßen!
Mit seiner „Kuhlen Dreckschleuder“ kämpfte sich Timm Rietgraf am vergangenen Samstag durch den 70 Meter langen Schlamm-graben, den die „Wieslauftäler Allradfront“ in diesem Jahr wieder am Ortsausgang von Urbach Richtung Haubersbronn ausgebuddelt hatte.
Erbarmungslos wie ein Kuhtreiber jagte er seine bedauernswerte GPZ drei Mal durch das Matschloch. Mit einer Bestzeit von 10,7 Sekunden brachte ihm dies nicht nur den 2. Platz in der Motorradklasse, sondern auch noch 100 EUR als Extra-Bonbon für das genial umgebaute Gefährt – „kuhle“ Sache.

Der MC Urbach gratuliert und wir hoffen, dass die anschließende Dusche für Mann und Maschine erfolgreich war!


Aktuelles   Infos 2013   Infos 2012   Infos 2011   Infos 2010   Infos 2009