2012

    

zur Bildergalerie

Aktuelles    Infos 2018    Infos 2017  Infos 2016   Infos 2015   Infos 2014   Infos 2013  Infos 2012   Infos 2011   Infos 2010   Infos 2009


MCU-Nachfasching  25.02.2012 - Motto "Viva Las Vegas"

„Elvis lebt“ … zumindest für kurze Zeit war der „King“ auferstanden … extra zum Nachfasching des MC Urbach hat er den Glitzer-Anzug aus dem Schrank geholt und seine größten Hits zum Besten gegeben .. begeistert gefeiert von den Gästen in der ausverkauften Auerbachhalle.

Das Motto „Viva Las Vegas“ hat alle angelockt: Zocker und Bardamen, „lebende“ Roulettetische und einarmige Banditen, Spielkarten, Glitzer-Ladies und Gentlemen im Frack, Glücksengel und Spielteufel – der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt! Hauptsache Glitter, Glamour und Federboas! Hollywood wurde würdig vertreten durch die Blues Brothers, Marilyn Monroe und die bärtigen Jungs aus „Hangover“ inkl. Babypuppe im Tragetuch! Selbstverständlich waren auch die Magier Siegfried und Roy samt einer ganzen Herde von weißen Tigern zu Gast in Urbach! Nicht zu vergessen diverse „Elvise“ die beim Thema „Las Vegas“ natürlich nicht fehlen dürfen!

Unsere bewährte Showband „Sun n Fun“ hatte keinerlei Mühe das Partyvolk auf die Tanzfläche zu locken – vom ersten bis zum letzten Ton wurde geschwoft und gerockt bis die Halle wackelte!

Auch alte Bekannte waren wieder mal zu Besuch bei uns: die Guggenmusiker der „Altstadtfäger“ aus Schwäbisch Gmünd passten mit Ihren aktuellen „Showtime“-Kostümen perfekt zum Motto und brachten eine super Stimmung mit in die Halle!

Ein weiterer Höhepunkt des Abends folgte mit dem Auftritt des Las Vegas Stars schlechthin:
„Elvis“ persönlich rockte in Urbach! Bei Hits wie „A Little Less Conversation“ oder „Viva Las Vegas“ musste man einfach mittanzen und singen!

Der MC-Nachfasching wird jedoch erst durch die Hallen-Dekoration zum Unikat: die Bars waren passend zum Motto als Casino und VIP Lounge dekoriert. Die Sektbar präsentierte sich im Hochzeitsparadies Las Vegas stilecht in rosa als Wedding Chapel. Im Publikum wurden dann auch auffallend viele Bräute gesichtet - es ist jedoch nicht bekannt ob außer Sekt schlürfen noch andere, schwerwiegende Entscheidungen in der Hochzeitskapelle getroffen wurden … !!! Der MC Urbach weist vorsichtshalber jede Verantwortung für irgendwelche gemachten Dummheiten zurück

An den Hallenwänden konnten die großen Las-Vegas Hotels bewundert werden und von der Decke baumelten Dollarzeichen, Sterne, Jetons und bunte Würfel. Das Prunkstück bildete der „pink Cadillac“ der bunt beleuchtet über dem munteren Treiben schwebte. Von seinem Platz weit oben hatte unser MC-Drache ein waches Auge auf die Fete. Zur Feier des Tages präsentierte auch er sich todchic im weißen Elvis-Glitzerdress! Die MC-Basteltruppe war bereits seit September wieder fleißig am Werk doch ohne einige Sonderschichten unserer Oberbastelmädels Michaela und Rosi hätte der Fasching wohl erst im Sommer steigen können! So richtig in’s Schwitzen kam unser Haus- und Hof Elektriker Klaus denn bei diesem Thema waren seine Künste als Beleuchtungs-Genie natürlich mehr denn je gefragt!

Eine rundum gelungene Party bei der alles SUPER war: Gäste, Verkleidungen, Deko, Musik, Showeinlagen, Stimmung und und und …

Ein dickes Dankeschön an alle Helferlein ohne die wir diese Veranstaltung nicht organisieren könnten,  an „unseren“ Hausmeister Detlef Michalsky, an die Anwohner der Auerbachhalle für ihr Verständnis und überhaupt an alle die geholfen haben diesen Fasching wieder mal zu einer gelungenen Party zu machen!


MC Urbach "Herbstausfahrt" vom 21.09.2012 - 23.09.2012

Das Ziel unserer "Herbstausfahrt" lag in diesem Jahr wieder mal in "good old Germany" denn die Fahrt führte uns in die "neuen" Bundesländer, nämlich nach Thüringen.

In 2 Gruppen ( wie immer : "schnell" und "noch schneller" ) starteten insgesamt 13 Mopeds mit Besatzung in Richtung Saalburg-Ebersdorf. Aufgrund der unmenschlich frühen Startzeit ( 9:00 Uhr ) war es auf den ersten Kilometern noch ziemlich kalt und ungemütlich - der Wettergott hatte jedoch ein Einsehen und so wurde es Stunde um Stunde schöner und wärmer. Unser "Wetterfrosch" und Geburtstagskind Marion hatte wieder mal recht mit der These: "an meinem Geburtstag regnet es NIE!!!" - und bis jetzt konnten wir uns auch immer darauf verlassen!

Kurz vor dem Ziel war Bildung angesagt: sinnloses Umherfahren ist out und darum führte uns unser Guide "Gonzo" nach Mödlareuth - dieses Dorf war auch als "Little Berlin" bekannt. Es liegt genau auf der Grenze zwischen Bayern und Thüringen - mitten durch das Dorf verlief 41 Jahre lang die DDR-Grenze - wie Berlin war auch Mödlareuth durch eine Mauer geteilt. Reste der Mauer und div. Grenzanlagen sind im Freilichtmuseum zu besichtigen. Hier kann man sich noch vorstellen wie es zu DDR-Zeiten ausgesehen hat - es ist auf jeden Fall eine Reise wert! Zufällig trafen sich in Mödlareuth die beiden MC-Gruppen und die letzten Kilometer konnten von den "wilden dreizehn" gemeinsam gefahren werden.

In unserem Quartier Hotel-Gasthaus "zur Krone" in Saalburg-Ebersdorf wurden wir sehr freundlich empfangen. Eine Garage für die Mopeds und Begrüßungsbier für die Fahrer - Bikerherz, was willst du mehr! Nach dem leckeren Abendessen lauschten wir der Musik vom Disc-Jockey, tranken diverse Bierchen und ließen den Tag einfach gemütlich ausklingen. Ein vom Hotel gestiftetes Tischfeuerwerk für's Geburtstagskind und eine flotte Tanzeinlage vom Präsi gab's noch als Zugabe obendrauf! Leider war am Samstag erstmal Regenwetter angesagt. Also Zeit und Gelegenheit den Ort zu Fuß zu erkunden und uns unter's Volk zu mischen. Gegen Mittag blitzte der Himmel ab und zu blau durch die grauen Wolken und die Straße wurde langsam trocken. Also nix wie rauf auf die Mopeds und ab ging's zur Besichtigungstour zu diversen Talsperren ( die gibt es in dieser Gegend reichlich ) und zu einem stillgelegten Schieferbergwerk. Auch am Samstag kam die Rubrik "Erwachsenenbildung" nicht zu kurz: u.a. haben wir die Göltzschtalbrücke besichtigt - immerhin die größte Ziegelsteinbrücke der Welt.
Inzwischen war auch Thomas eingetroffen der sich am Samstag trotz des ekligen Wetters und diverser Startprobleme in Richtung Thüringen aufgemacht hat. Somit wuchs die Teilnehmerzahl auf immerhin 14 Fahrer. Nach der Tour genossen einige MC'ler "Wellness pur" in der hoteleigenen Sauna und im Schwimmbädle mit  "70-er Jahre-Charme". Unsere Gastgeber haben den Grill angeworfen und als alle wieder trocken hinter den Ohren waren hieß es : "Essen fassen" in der gemütlichen Pergola vor dem Hotel. Den Abend ließen wir wieder mal in aller Ruhe ausklingen  ( darin haben wir schließlich Übung )!
Am Sonntag morgen war zuerst Foto-Shooting vor dem Hotel angesagt ( natürlich unter "Vollsperrung" der kompletten Straße - es gibt eben große, ganz große und riesengroße Mopeds! ) - danach Abfahrt in Richtung Heimat. Wieder in 2 Gruppen ging die Tour bei schönem Wetter ohne Probleme in Richtung "Ländle".

Wir sagen "merci vielmals" an unseren Präsi "Gonzo" der diese Herbstausfahrt organisiert hat. Alles hat super geklappt - das Hotel war nett und die Gastgeber freundlich ( sogar zu uns !) Keine technischen Probleme oder gar Stürze zu beklagen - so sollte es immer laufen! Wir freuen uns schon auf die "Pflichtausfahrt" 2013!


Aktuelles   Infos 2013   Infos 2012   Infos 2011   Infos 2010   Infos 2009