2013

    

zur Bildergalerie

Aktuelles    Infos 2018    Infos 2017  Infos 2016   Infos 2015   Infos 2014   Infos 2013  Infos 2012   Infos 2011   Infos 2010   Infos 2009


MC Urbach Nachfasching unter dem Motto : „Helden, Gauner und Ganoven“

Der MC Urbach rief .. und alle Helden, Gauner und Ganoven strömten zum traditionellen Nachfasching in die Auerbachhalle. Wie jedes Jahr bildete die Deko den perfekten Hintergrund für die fantasievoll kostümierten Partygänger.
Von den Hallenwänden blickten Comic-Helden und die dazugehörigen Schurken wie: Spiderman, Superman sowie der Pinguin und Joker. Selbstverständlich nicht fehlen durften die Legenden Zorro und Bonnie & Clyde. „007“ James Bond begrüßte die Gäste stilecht mit Wodka-Martini in seiner Bar. Al Capone und seine Unterwelt-Komplizen waren ebenso vertreten wie Supergirl und der „Rächer der Enterbten“: Robin Hood der sein Lager im „Sherwood Forest“ auf der Emporebar aufgeschlagen hatte. Durstige Mafiosi und leicht bekleidete Damen im 20-er Jahre Outfit tummelten sich gut gelaunt in der Whisky-Brennerei wie damals in den Zeiten der Prohibition. An den 3 Bars herrschte wie immer Hochbetrieb und sowohl am Ausschank in der Halle als auch in der Küche hatten MC Mitglieder und Helfer alle Hände voll zu tun um die vom Feiern durstigen und hungrigen Menschen mit leckeren Schnitzeln, Pommes und belegten Wecken sowie Getränken aller Art zu versorgen.
Im Publikum tummelten sich die unterschiedlichsten Charaktere aus Vergangenheit und Zukunft, aus Literatur sowie Film und Comic. Erschienen waren finstere Unterweltbosse mit Maschinengewehren und Gamaschen, die Insassen der „JVA Auerbach“ stilecht im roten Knast-Overall feierten friedlich neben Polizisten und Soldaten, die Schurken der Zukunft waren u.a. durch Lord „Darth Maul“ vertreten und an jeder Ecke der Halle fühlte man sich von ganzen Horden von Panzerknackern umzingelt. Superman, Batman, der unglaubliche Hulk, Teufel, Piraten, Obelix, die Powermädels Lara Croft und Catwoman - alles was man sich unter dem diesjährigen Motto vorstellen konnte war vertreten.
Trotz der übermächtigen Polizei- und Militärpräsenz tanzte frech das „Team Weiler“ samt Beute und konnte ungeschoren und unerkannt in den frühen Morgenstunden entkommen. Für super Partymusik sorgte wie eh und je die Partyband „Sun ´n Fun“ und auf dem Höhepunkt der Stimmung mischten unsere Freunde von der Guggenmusiktruppe „Gmünder Altstadtfäger“ die Halle wieder einmal so richtig auf. Und erneut lautet das Fazit: Eine super Party, die Lust auf den nächsten Urbacher Nachfasching macht. Der MC Urbach bedankt sich bei allen, die bei den Vorbereitungen und der Durchführung dieses „Events“ geholfen haben.

Besonderen Dank an die Jungs von der freiwilligen Feuerwehr Urbach, „unseren“ Hausmeister Detlef Michalsky, Helmut Fischer vom Hegnauhof für die Ausstattung des „Sherwood Forest“, „mille grazie“ an die Köpfe der Bastelgruppe Michaela und Rosi ( ohne euch geht nix! ) und ebenfalls ein dickes DANKESCHÖN an die Anwohner rund um die Auerbachhalle für ihre Geduld und ihr Verständnis für uns Narren!


Pflichtausfahrt vom 13.06. – 16.06.2013

„Kärnten ist der Wahnsinn“ … :
Vom Wahrheitsgehalt dieses alten Werbespruchs wollten wir MC-ler uns persönlich überzeugen. Also wurde als Ziel für unsere diesjährige Pflichtausfahrt das Hotel „Kirchenwirt Engl“ in Kötschach-Mauthen angesteuert.
Immerhin 13 MC-Mitglieder machten sich am frühen Donnerstag morgen von Urbach aus auf den Weg in’s ca. 550 km entfernte Kötschach-Mauthen. Da es im Vorfeld schon lebhafte Diskussionen über die beste Anfahrtroute gegeben hatte wurde in 2 Gruppen gefahren. Egal ob Großglockner oder Timmelsjoch : beide Gruppen erreichten wohlbehalten das Ziel. Wobei die „langsame“ Truppe schon etliche Kaltgetränke intus hatte bis die „schnelle“ Truppe am Ziel ankam. Aber das hat ja schon Tradition beim MC!

Am Freitag und Samstag wurden ( jeweils unter Führung von „guide“ Günter Aspacher ) super Touren gefahren. Insgesamt ca. 650 km durch Österreich, Italien und Slowenien wurden an diesen beiden Tagen zurückgelegt. Wunderschöne Landschaften, tolle Straßen und „Sträßla“, Kurven, Kehren, Berge, Schluchten, Sonnenschein … rundum perfekte Motorradtage!
Unser Quartier „Kirchenwirt Engl“ erwies sich als absoluter Glücksgriff: sehr freundliche Wirtsleute – lecker Essen, Bier und Wein – Abstellplatz für die Mopeds. Alles was das Bikerherz begehrt war vorhanden. Dieses Hotel können wir nur wärmstens empfehlen!

Bis auf einen gerissenen Kupplungszug gab es keine nennenswerten Hindernisse zu bewältigen. Zum Glück gibt’s den bestens bestückten Tankrucksack unseres „Weltmoischdrs“ Günther Kugel: für jede Panne hat er die passenden Teile dabei. Günther ist praktisch der „Eisen-Vetter“ vom MC Urbach!

Am Sonntag früh ging’s in 3 Gruppen zurück in die Heimat. Alle sind wohlbehalten wieder zuhause gelandet und so blicken wir auf eine gelungene Ausfahrt OHNE REGENKOMBI!! zurück.

Vielen Dank an die beiden Günt(h)er’s für die Organsiation der Ausfahrt und das „Leithammel“ spielen.


MC Urbach "Herbstausfahrt" vom 20.09.2013 - 22.09.2013

Das Ziel unserer "Herbstausfahrt" lag in diesem Jahr wieder mal in "Good Old Germany" denn die Fahrt
führte uns nach Baden in den Schwarzwald.
Der motorisierte „Elfer-Rat“ startete pünktlich um 9:00 Uhr von der ARAL-Tanke und Urbach via Müllheim. In zwei Gruppen („schnell“ und „noch schneller“) ging es dann quer durch den Black
Forest zu unserem Ziel Hotel-Gasthaus "Bauer" in Müllheim. Das Wetter war anfangs noch recht durchwachsen wurde aber Kilometer für Kilometer besser.

Im Hotel angekommen wurden wir sehr freundlich empfangen. Für das beste Stück des Bikers gab es eine Garage und für die erschöpften Fahrer ein Bier - Bikerherz, was willst du mehr!
Bei leckerem Abendessen, diversen Bierchen, Fachsimpeleien und Biker-Latein ließen wir den Tag einfach gemütlich ausklingen.

Am Morgen hieß es Essen fassen am großzügigen Frühstücksbuffet und dann ab aufs Moped und nach Frankreich, die Vogesen unsicher machen.
Zum Glück hatten wir unseren "Wetterfrosch" und Geburtstagskind Marion dabei und sie hatte wieder mal recht mit ihrer These: "An meinem Geburtstag regnet es NIE!!!" - und bis jetzt konnten wir uns auch immer darauf verlassen!

Leider blieben wir auch dieses Mal nicht von einem technischen Defekt verschont – nein, es war nicht die Bella Machina! Nur durch Zufall wurde bei einem Japaner im Hinterreifen ein Metallspan entdeckt, der zu ungewolltem Druckverlust führte. Und um eventuell schon kursierenden Gerüchten vorzugreifen: Es war kein Nagelbrett der französischen Ordnungshüter!
Jetzt hieß es schnell reagieren bevor dem Reifen vollends die Luft ausgeht! Im französischen Orbey wurde dann eine Werkstatt angesteuert und der freundliche Mechaniker wusste nach anfänglichen sprachlichen Barrieren genau was zu tun war und flickte kurzerhand den Reifen. 15 Minuten später und 10 Euronen ärmer war der Elfer-Rat wieder komplett und einsatzbereit.

Am Sonntag Morgen war das obligatorische Foto-Shooting vor dem Hotel angesagt bevor wir wieder in Richtung Heimat starteten. Wieder in A und B-Gruppe eingeteilt, ging die Tour kurvenreich und bei schönstem Bikerwetter störungsfrei zurück in Richtung "Ländle".

Wir sagen "Merci vielmals!" an unseren Präsi "Gonzo", der diese Herbstausfahrt organisiert hat. Alles hat super geklappt – die Unterkunft hat gepasst und die Gastgeber waren sehr freundlich (sogar zu uns!).

Keine größeren technischen Probleme oder gar Stürze zu beklagen - so sollte es immer laufen! Wir freuen uns schon auf die "Pflichtausfahrt" 2014! Gib Gas – gib Gas – gib Vollgas!


Aktuelles   Infos 2013   Infos 2012   Infos 2011   Infos 2010   Infos 2009